Crossbike Test 2022: Die besten 5 Crossbikes im Vergleich

VERGLEICHSSIEGER
Galano Crossrad 29 Zoll Fitnessrad Fahrrad
  • Aufhängungstyp: Gabelfederung
  • Größe: 48 cm
  • Radgröße: 29 Zoll
AUCH EINE GUTE WAHL
Zoll Alu Damen Cross MTB Bike
  • Aufhängungstyp: Gabelfederung
  • Radgröße: 29 Zoll
  • Artikelgewicht: 16 Kilogramm
AUCH EINE GUTE WAHL
KS Cycling Crossbike 28″
  • Radgröße: 28 Zentimeter
  • Größe: 28
  • Radgröße: 28 Zentimeter
Bulls Crossbike 1 Herrenfahrrad
  • Reifengröße: 28 Zoll
  • Bremsentyp: Scheibenbremse
  • Aufhängung: Gabelfederung
Crossbike 1 Herren Fahrrad
  • Modell: Crossbike 1
  • Gänge: 24 Gang Kettenschaltung
  • Radgrösse: 28 Zoll

Wählen Sie die besten Crossbikes im Vergleich

Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Crossbikes im Vergleich

1 Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern!

100.00% der Benutzer wählten Galano Crossrad 29 Zoll , 0.00% Zoll Alu Damen Cross MTB , 0.00% KS Cycling Crossbike 28", 0.00% Bulls Crossbike 1 Herrenfahrrad und 0.00% Crossbike 1 Herren Fahrrad. Jeden Monat analysieren wir Ihre Antworten und ändern unsere Bewertung.

Cyclocross-Räder oder Crossbikes sind eine besondere Art von Fahrrädern, die immer beliebter werden. Sie sind für den Radsport abseits der Straße und für Rennen konzipiert und können für eine Vielzahl von Zwecken wie Pendeln, Touren oder sogar Rennen verwendet werden. Wenn Sie Ihr erstes Crossbike kaufen oder einfach nur mehr darüber erfahren möchten, ist dies der richtige Artikel für Sie! In diesem Leitfaden erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf eines Crossbikes achten sollten, finden einige Produktbewertungen und erhalten einige nützliche Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrem neuen Fahrrad herausholen können.

Galano Cyclocross Fahrrad, 29 Zoll

Das Galano Cyclocross Bike ist ein vielseitiges und schnelles Fahrrad, das sich sowohl für den Einsatz auf der Straße als auch im Gelände eignet.

Der leichte Aluminiumrahmen und die Pro-Wheel Kurbeln machen es einfach zu manövrieren und die doppelwandigen Felgen mit Plattformpedalen sorgen für hervorragende Stabilität und Traktion.

Die 14-Gang-Schaltung sorgt dafür, dass Sie immer den perfekten Gang finden, egal ob Sie einen Hügel erklimmen oder in der Ebene unterwegs sind. Und wenn Sie auf unerwartete Hindernisse stoßen, sorgen die 100-mm-Federgabel und die mechanischen Scheibenbremsen für Ihre Sicherheit.

Dieses Fahrrad ist in den Farben Grau und Schwarz erhältlich und hat eine maximale Belastbarkeit von 120 kg. Egal, ob Sie auf der Suche nach einer gemütlichen Fahrt oder einem anspruchsvollen Training sind, das Galano Cyclocross Bike ist.

Vorteile
  • schnelles und vielseitiges Cyclocross-Rad;
  • wird zu 85% vormontiert geliefert;
  • mit Pro-Wheel Kurbeln;
  • leichter Aluminium-Diamantrahmen;
  • kann sowohl auf der Straße als auch im Gelände verwendet werden;
  • mit Plattformpedalen;
  • Reifen auf doppelwandigen Aluminiumfelgen;
  • ist in den Farben Grau und Schwarz erhältlich;
  • maximal zulässiges Gewicht – 120 kg;
  • 14-Gang-Antriebssystem mit Schaltwerk und Umwerfer;
  • ausgestattet mit Drop-Lenker mit Shimano Tourney STI Hebeln;
  • mit 100-mm-Federgabel;
  • mit mechanischen Scheibenbremsen;
  • mit rutschfesten Griffen.
Nachteile
  • nur für Erwachsene;
  • Die Bremsen können nicht eingestellt werden.

Kent Cross Mountain-Bike für Frauen, 29 Zoll

Wenn Sie auf der Suche nach einem hochwertigen Mountainbike sind, das den Geldbeutel nicht sprengt, sollten Sie sich dieses Kent Cross Mountainbike ansehen. Es hat 29″ Räder und wird von einer der besten amerikanischen Firmen hergestellt, die Fahrräder für die Ewigkeit produzieren!

Dieses großartige Fahrrad verfügt über 21 Gänge und ist mit vorderen und hinteren NLK-Mountainbike-Reifen ausgestattet, wodurch es perfekt für jedes Gelände geeignet ist.

Die Ground Force-Federgabel sorgt für ein sanftes Fahrgefühl, während die mechanische Scheibenbremse für zuverlässige Bremskraft sorgt. Die versiegelten, kompakten, innengelagerten MTB-Pedale halten Ihre Füße an Ort und Stelle, während der vordere A-Head-Vorbau für Stabilität und Kontrolle sorgt. Die Genesis Aluminium-Hohlkammerfelgen sind robust und langlebig, und die schwarze Farbe mit rosa Dekoration sieht toll aus.

Die leichtgängigen, abgedichteten Naben vorne und hinten sorgen für eine ruhige Fahrt, während der Kettenblattsatz schwarz Artek eine zuverlässige Schaltung gewährleistet. Mit einem bequemen Gel-Sattel und einer verstellbaren Sattelstütze ist dieses Fahrrad perfekt für alle, die ein tolles Mountainbike zu einem erschwinglichen Preis suchen.

Vorteile
  • bietet 21 Geschwindigkeiten;
  • weiße 31,8-mm-Klemme;
  • ausgestattet mit NLK-Mountainbike-Reifen vorne und hinten;
  • Ground Force Federgabel;
  • aus verstärktem Aluminium;
  • mechanische Scheibenbremse;
  • gedichtete kompakte MTB-Pedale mit Innenlager;
  • Vorbau mit A-Kopf;
  • Genesis Aluminium-Hohlkammerfelgen;
  • in schwarzer Farbe mit rosa Dekoration;
  • Leichtgängige, abgedichtete Naben vorne und hinten;
  • Kettenblattsatz schwarz Artek;
  • leichtgängige, abgedichtete Naben;
  • mit einem sportlichen Genesis-Rennsattel.

Nachteile
  • Anweisungen in englischer Sprache sind nicht garantiert;
  • Die Bremsen sollten eingestellt werden.


Crossfahrrad von KS Cycling, Heed RH 56 cm, Schwarz, 28 Zoll

Das Cross Bicycle von KS Cycling ist das perfekte Fahrrad für alle, die ihre Freestyle-Fähigkeiten trainieren wollen. Es kommt mit Aluminiumfelgen und ist zu 85% vormontiert. Außerdem hat es eine Zoom-Federgabel und eine Shimano-Schaltung.

Dieses Unisex-Modell hat auch Aluminium V-Brakes und Kunststoffpedale. Die Rahmenhöhe beträgt 56 cm und es hat ein sportlich-natürliches Design. Die vordere Schnellspanner-Nabe macht es einfach zu bedienen. Der Lenker ist aus Stahl gefertigt und der Schraubenkran aus Stahl verleiht ihm ein solides Aussehen. Der Komposit-Bremshebel sorgt dafür, dass Sie gut bremsen können.

Der Rennsattel ist bequem und mit einer SHIMANO 21-Gang-Kettenschaltung ausgestattet. Der Vorbau besteht aus Aluminium und ist in vier Positionen verstellbar. Das Produkt wird außerdem mit einem Ständer und einem Werkzeugsatz geliefert. Es hat eine maximale Belastbarkeit von 100 kg. Das Fahrrad misst 165 cm in der Länge und 65 cm in der Breite. Es ist in den folgenden Farben erhältlich: schwarz, weiß, blau und rot.

Vorteile
  • Freestyle-Fahrrad;
  • mit Aluminium-Felgen;
  • zu 85 % vormontiert;
  • mit Zoom Federgabel und Shimano Schaltung;
  • Unisex-Modell;
  • mit Aluminium V-Brakes;
  • mit Plastikpedalen;
  • Rahmenhöhe: 56 cm;
  • sportlich-natürliches Design;
  • Schnellspannernabe vorne;
  • mit einem leichten Aluminiumrahmen;
  • Lenker aus Stahl;
  • Stahlschraubenkran;
  • Bremshebel aus Verbundwerkstoff;
  • ausgestattet mit Rennsattel;
  • SHIMANO 21-Gang-Kettenschaltung;
  • mit Aluminium-Vorbau;
  • mit einer Shimano-Aluminiumkurbel.
Nachteile
  • fehlende Befestigung zwischen Sattel und Sattelstütze;
  • knarrende Pedale.

Bulls Cross Bike 2, 28-Zoll-Räder, Grün

Das Bulls Cross Bike 2 ist eine gute Wahl für alle, die ein langlebiges, zuverlässiges Fahrrad suchen. Es ist mit einem trapezförmigen Rahmen ausgestattet, der es robust und stabil macht, und es ist in einer schönen matten lucite grünen Farbe erhältlich.

Die hydraulischen Tektro HD-Scheibenbremsen sorgen für eine gute Bremsleistung, und die 27-Gang-Kettenschaltung sorgt dafür, dass Sie jede gewünschte Geschwindigkeit fahren können. Der semi-integrierte Steuersatz macht es einfach, das Gleichgewicht zu halten, und die robusten Kunststoffgriffe sind bequem zu greifen.

Die KMC-Kette ist ebenfalls sehr robust und langlebig, und die Wellgo-Pedale verleihen dem Rad einen schönen Touch von Stil. Schließlich ist der Sattel extrem bequem, was dieses Fahrrad zu einem idealen Fahrrad für lange Fahrten macht.

Vorteile
  • mit trapezförmigen Rahmen ausgestattet;
  • in mattem Luzitgrün;
  • Styx Aluminium Lenker;
  • Tektro HD hydraulische Scheibenbremsen;
  • 27-Gang-Kettenschaltung;
  • halbintegriertes Headset;
  • Griffe aus strapazierfähigem Kunststoff;
  • mit einer KMC-Kette;
  • mit Wellgo-Pedalen;
  • hat einen Sattel.

Nachteile
  • zu niedriger Sattel;
  • kleine Pedale.

BULLS Crossbike für Männer, 28 Zoll

Das BULLS Crossbike ist die perfekte Wahl für Männer, die ein durchdachtes und zuverlässiges Fahrrad suchen, das jedes Terrain meistert. Mit seiner 24-Gang-Shimano-Kettenschaltung ist dieses Fahrrad perfekt für Fahrten auf Teerstraßen oder sogar Schotter.

Der Rahmen ist aus leichtem Aluminium gefertigt, wodurch er sich leicht manövrieren lässt, und die Federgabel sorgt für eine ruhige Fahrt auch in unwegsamem Gelände.

Die leistungsstarken hydraulischen Scheibenbremsen von Tektro sorgen für schnelles und einfaches Anhalten, auch im Stadtverkehr. Das durchdachte Design und die Liebe zum Detail machen das BULLS Crossbike zur perfekten Wahl für alle, die ein hochwertiges und zuverlässiges Fahrrad suchen.

Vorteile
  • 24-Gang-Kettenschaltung;
  • mit einer Federgabel;
  • aus Aluminium;
  • hochentwickelte Shimano-Schaltung;
  • Rahmenhöhe: 48 cm;
  • kann auf Schotter- und Teerstraßen verwendet werden;
  • in blauen und gelben Farben;
  • schnell reagierende Kettenschaltung;
  • für Fahrten in der Stadt oder in der Natur;
  • pannensichere SUPERO Ranger Profilreifen;
  • Modell Crossbike 1;
  • leistungsstarke hydraulische Scheibenbremsen von Tektro.
Nachteile
  • ohne Rücktrittbremse;
  • nur für Erwachsene.

Crossbike -Kaufberatung

Was ist Cyclo-Cross?

Cyclo-Cross ist eine Form des Radrennsports, die sowohl Elemente des Straßenradsports als auch des Mountainbikesports enthält. Es wird normalerweise in den Herbst- und Wintermonaten ausgetragen, wenn die Bedingungen für Straßenrennen zu nass und schlammig sind.

Was ist Cyclo-Cross?

Cyclocross-Strecken sind in der Regel in Parks oder auf Feldern angelegt und enthalten eine Vielzahl von Hindernissen wie Sandkästen, Barrieren und Treppen. Die Fahrer müssen von ihren Fahrrädern absteigen und sie über diese Hindernisse tragen. Der Sport hat seinen Ursprung in Europa in den frühen 1900er Jahren und ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Cyclocross-Rennen werden inzwischen auf der ganzen Welt ausgetragen.

Es gibt zwei Haupttypen von Cyclo-Cross-Rädern: solche, die für den Rennsport konzipiert sind, und solche, die für den allgemeinen Gebrauch bestimmt sind (auch All-Road- oder Gravel-Bikes genannt). Rennräder sind in der Regel leichter und haben schmalere Reifen, während Fahrräder für den allgemeinen Gebrauch robuster sind und auf unterschiedlichstem Terrain gefahren werden können [1].

Was ist ein Cyclocross-Rad?

Ein Cyclocross-Rad ist eine Mischung aus einem Rennrad und einem Mountainbike. Es ist sowohl für das Fahren auf befestigten als auch auf unbefestigten Straßen ausgelegt und damit eine gute Option für alle, die das Beste aus beiden Welten wollen.

Cyclocross-Räder haben in der Regel breitere Reifen als Rennräder, was ihnen mehr Traktion auf losem oder unebenem Terrain verleiht. Außerdem haben sie eine niedrigere Gangschaltung als Rennräder, was das Treten an Steigungen erleichtert. Die meisten Cyclocross-Räder sind mit Scheibenbremsen ausgestattet, die bei nassen oder schlammigen Verhältnissen besser bremsen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Fahrrad sind, das so gut wie alles mitmacht, könnte ein Cyclocross-Rad die richtige Wahl für Sie sein [2].

Wie wählt man Cyclocross-Räder aus?

CX-Geometrie

Was die Geometrie betrifft, so haben Cross-Bikes in der Regel ein höheres Tretlager als Rennräder. Dadurch haben Sie mehr Spielraum beim Überwinden von Hindernissen und können bei Fahrten durch Schlamm und Sand die Tretkraft aufrechterhalten. Cross-Bikes haben außerdem kürzere Kettenstreben, was ihnen ein flinkeres Fahrverhalten verleiht.

Das Oberrohr eines Crossbikes ist oft vom Steuerrohr bis zum Übergang zum Sitzrohr schräg nach unten geneigt. Dies erleichtert das Schultern des Fahrrads und verbessert die Kontrolle beim Fahren in den Kurven. Cross-Bikes haben in der Regel breitere Lenker als Rennräder. Dadurch haben Sie mehr Einfluss auf die Kontrolle über das Rad, insbesondere bei hohen Kurvengeschwindigkeiten oder beim Manövrieren in engen Kurven während eines Rennens. Und schließlich sind Cross-Bikes mit dickeren Reifen ausgestattet als Rennräder. Diese Reifen bieten mehr Grip und Stabilität auf losem und unwegsamem Terrain.

Materialien des Rahmens

Die gängigsten Rahmenmaterialien für Crossbikes sind Aluminium und Kohlefaser. Aluminium ist eine erschwinglichere Option, die auch dafür bekannt ist, langlebig und leicht zu sein. Kohlefaser ist die leichteste und stärkste Option, aber sie hat einen höheren Preis. Wenn Sie vorhaben, Rennen zu fahren oder schnell auf technischem Terrain zu fahren, ist Kohlefaser die beste Wahl.

Materialien des Rahmens

Wenn Sie ein Fahrrad wollen, das alles mitmacht, aber hauptsächlich für Trainingsfahrten verwendet wird, ist ein Aluminiumrahmen eine gute Wahl. Bei der Auswahl eines Crossbikes gibt es einige Dinge zu beachten. Geometrie, Rahmenmaterial und Verwendungszweck sind wichtige Faktoren, die zu berücksichtigen sind [3].

Gewicht

Crossbikes wiegen in der Regel zwischen 9 kg und 13,6 kg. Das Gewicht des Fahrrads variiert je nach Rahmenmaterial und Komponenten. Ein leichteres Fahrrad ist leichter zu tragen und zu beschleunigen, aber es ist auch teurer. Wenn Sie vorhaben, Rennen zu fahren, ist ein leichteres Fahrrad die Investition wert. Wenn Sie jedoch nur ein Fahrrad für Trainingsfahrten und Fahrten in der Stadt suchen, ist ein Aluminiumrahmen mit einfachen Komponenten eine gute Wahl.

Flache Rohrformen

Das Rohr von Crossrädern ist oft anders geformt als bei Rennrädern. Das Oberrohr ist in der Regel vom Steuerrohr bis zur Kreuzung mit dem Sitzrohr schräg nach unten geneigt. Dies erleichtert das Schultern des Fahrrads und verbessert die Kontrolle beim Fahren in den Kurven. Cross-Bikes haben außerdem kürzere Kettenstreben, was ihnen ein wendigeres Fahrverhalten verleiht.

Das Unterrohr ist normalerweise ovalisiert oder abgeflacht, um die Kraftübertragung beim Treten zu verbessern. Die Sitzstreben sind oft dünner und weiter auseinander positioniert, um mehr Nachgiebigkeit bei Unebenheiten zu bieten. Und schließlich sind Cross-Bikes mit stärkeren Reifen ausgestattet als Rennräder. Diese Reifen bieten mehr Grip und Stabilität auf losem und unwegsamem Terrain.

Crossbikes haben eine Vielzahl von Rohrformen. Die gängigsten sind rund, oval und tropfenförmig. Runde Rohre sind die stärkste und haltbarste Option. Ovale Rohre bieten ein ausgewogenes Verhältnis von Festigkeit und Gewichtseinsparung. Teardrop-förmige Rohre sind die leichteste Option, aber weniger stabil als die anderen Formen.

Erhöhte Reifenfreiheit

Cross Bikes haben eine größere Reifenfreiheit, um breitere Reifen aufzunehmen. Dadurch erhalten Sie mehr Grip und Stabilität auf losem und unebenem Gelände. Der Nachteil einer größeren Reifenfreiheit ist, dass das Fahrrad auf befestigten Straßen weniger effizient sein kann. Wenn Sie vorhaben, hauptsächlich auf befestigten Straßen zu fahren, ist ein Crossbike mit geringerer Reifenfreiheit eine gute Wahl.

Spezifische Bereifung

Cross-Bikes sind mit speziellen Reifen ausgestattet, die für lockeres und unwegsames Gelände ausgelegt sind. Diese Reifen bieten mehr Grip und Stabilität auf losem und unwegsamem Gelände. Der Nachteil dieser Reifen ist, dass sie das Fahrrad auf befestigten Straßen weniger effizient machen können. Wenn Sie vorhaben, hauptsächlich auf befestigten Straßen zu fahren, ist ein Crossbike mit geringerer Reifenfreiheit eine gute Wahl.

Die Reifen von Crossbikes bestehen aus einer Vielzahl von Materialien. Die gängigsten sind Gummi, Polyurethan und Latex. Gummi ist die günstigste Option, aber auch die schwerste. Polyurethan ist leichter als Gummi und bietet mehr Grip. Latex ist das leichteste Material, aber auch das teuerste.

Niedriger übersetzter Antriebsstrang

Cross-Bikes haben eine niedrigere Übersetzung als Rennräder. Dadurch haben Sie mehr Kontrolle über loses und unebenes Gelände, aber das Fahrrad kann auf befestigten Straßen weniger effizient sein.

Der Antriebsstrang von Crossbikes besteht aus einer Vielzahl von Komponenten. Die gängigsten sind Kettenblätter, Kassetten und Schaltwerke. Kettenblätter sind die großen Zahnräder, die an den Pedalen befestigt werden. Kassetten sind die kleinen Gänge, die am Rad befestigt werden. Der Umwerfer ist das Bauteil, das die Kette von einem Gang zum anderen bewegt.

Crossbikes haben in der Regel zwischen 11 und 36 Zähne auf ihren Kettenblättern.

Die Anzahl der Zähne bestimmt, wie leicht sich Hügel hinauftreten lassen. Je höher die Anzahl der Zähne, desto leichter ist es, bergauf zu treten, aber desto schwieriger ist es, zu beschleunigen. Eine geringere Anzahl von Zähnen macht es schwieriger, bergauf zu treten, aber leichter zu beschleunigen [4].

Bremsen

Cross-Bikes sind mit verschiedenen Bremsenarten ausgestattet. Die gängigsten sind Scheibenbremsen und Cantilever-Bremsen. Scheibenbremsen sind am stärksten, aber auch am schwersten. Cantilever-Bremsen sind leichter, aber weniger leistungsfähig. Scheibenbremsen verwenden Beläge, die auf einen Rotor greifen, um das Rad abzubremsen.

Bremsen

Cantilever-Bremsen verwenden Beläge, die an der Felge des Rades angreifen, um das Rad zu verlangsamen. Cross-Bikes haben in der Regel entweder hydraulische oder mechanische Scheibenbremsen. Hydraulische Scheibenbremsen sind teurer, bieten aber eine bessere Leistung. Mechanische Scheibenbremsen sind weniger teuer, erfordern aber mehr Wartung.

Cantilever-Bremsen haben in der Regel entweder seilbetätigte oder mechanische Hebel. Seilzugbetätigte Hebel sind preiswerter, erfordern aber mehr Wartung.

Verzahnung und Materialien

Cross-Bikes gibt es mit einer Vielzahl von Schaltungsoptionen. Die gängigsten sind Singlespeed, Double Speed und Triple Speed. Fahrräder mit einem Gang haben eine Übersetzung, die nicht geändert werden kann. Fahrräder mit zwei Gängen haben zwei Gänge, die geändert werden können. Fahrräder mit drei Gängen haben drei Gänge, die man wechseln kann. Die Anzahl der Gänge bestimmt, wie leicht sich Hügel hinauffahren lassen.

Je höher die Anzahl der Gänge, desto leichter ist es, bergauf zu treten, aber desto schwieriger ist es, zu beschleunigen.
Eine niedrigere Anzahl von Gängen macht es schwieriger, bergauf zu treten, aber einfacher, zu beschleunigen.

Cross-Bikes werden aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt. Die gängigsten sind Aluminium, Kohlefaser und Stahl. Aluminium ist am leichtesten, aber auch am wenigsten haltbar. Kohlefaser ist das stärkste, aber auch das teuerste Material. Stahl ist am schwersten, aber auch am haltbarsten. Das Material des Fahrrads bestimmt, wie viel es wiegt. Ein leichteres Fahrrad lässt sich leichter bergauf fahren, ist aber auf unebenem Gelände schwerer zu kontrollieren. Ein schwereres Fahrrad lässt sich schwerer bergauf fahren, ist aber in unwegsamem Gelände leichter zu kontrollieren.

Vielseitigkeit

Cross-Bikes sind vielseitige Fahrräder, die auf unterschiedlichem Terrain gefahren werden können. Sie werden in der Regel für Rennen verwendet, können aber auch für Pendler-, Touren- und Schotterfahrten genutzt werden. Cross Bikes sind in einer breiten Preisspanne erhältlich. Einsteigerräder beginnen bei etwa 500 Euro und können bis zu 5000 Euro für High-End-Modelle kosten.

Schuhe und Pedale

Crossbikes sind mit verschiedenen Pedaltypen ausgestattet. Die gängigsten sind Klickpedale und Plattformpedale. Bei Klickpedalen können Sie Ihre Schuhe in die Pedale einklicken, um mehr Sicherheit und Kraft zu erhalten. Plattformpedale erfordern keine speziellen Schuhe, können aber bei nassen Bedingungen rutschig sein.

Die meisten Cross-Bikes sind entweder mit SPD- oder Look Delta-Schuhplatten ausgestattet. SPD-Stollen sind häufiger, aber kann schwierig sein, in zu gehen. Look Delta-Stollen sind einfacher zu gehen, aber es kann schwierig sein, Schuhe zu finden, die kompatibel sind Cross Bikes haben in der Regel entweder flache oder Drop-Lenker. Flache Lenker sind bei langen Fahrten bequemer, können aber auf unebenem Gelände die Kontrolle über das Fahrrad erschweren. Drop-Lenker bieten eine bessere Kontrolle in unwegsamem Gelände, können aber bei langen Fahrten unbequem sein.

Die Art des Lenkers bestimmt, welche Art von Schalthebeln Sie benötigen. Bei flachen Lenkern werden in der Regel Trigger-Schalthebel verwendet. Bei Drop-Lenkern werden in der Regel entweder Bar-End- oder STI-Schalter verwendet. Cross-Bikes gibt es in verschiedenen Rahmengrößen. Die gängigsten sind 50 cm, 52 cm, 54 cm und 56 cm. Die Größe des Rahmens bestimmt, wie komfortabel das Rad zu fahren ist. Ein kleinerer Rahmen ist wendiger, aber weniger komfortabel. Ein größerer Rahmen ist bequemer, aber weniger wendig.

Cyclocross-Zubehör

Es gibt ein paar wesentliche Zubehörteile, die Sie für Cyclocross benötigen. Das Wichtigste ist ein guter Reifensatz. Cross-Bikes sind in der Regel entweder mit Schlauch- oder Drahtreifen ausgestattet. Schlauchreifen sind teurer, bieten aber eine bessere Leistung. Drahtreifen sind preiswerter, erfordern aber mehr Wartung.

Ein weiteres unverzichtbares Zubehör ist ein Satz Schutzbleche. Schutzbleche helfen, Sie vor den Elementen zu schützen und Ihr Fahrrad sauber zu halten. Sie sind in der Regel entweder aus Kunststoff oder aus Metall. Das letzte unverzichtbare Zubehörteil ist ein Satz Lichter. Cross-Bikes haben in der Regel entweder dynamobetriebene oder batteriebetriebene Lichter.

Dynamobetriebene Lichter sind teurer, bieten aber eine bessere Leistung. Batteriebetriebene Lichter sind weniger teuer, erfordern aber mehr Wartung.

Es gibt noch einige andere Zubehörteile, die Sie für Ihr Cyclocross-Rad in Betracht ziehen sollten. Dazu gehören ein Satz Gepäcktaschen, eine Rahmenpumpe und ein Trinkflaschenhalter. Packtaschen helfen dabei, Ihre Sachen sicher und trocken zu halten, während Sie bei nassen Bedingungen fahren. Eine Rahmenpumpe hilft, die Reifen im Falle einer Reifenpanne aufzupumpen. Der Trinkflaschenhalter sorgt dafür, dass Sie während der Fahrt ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen können.

Schotterrad vs. Cyclocross vs. Tourenrad – Unterschiede erklärt

Der Hauptunterschied zwischen einem Gravel-Bike, einem Cyclocross-Bike und einem Tourenrad liegt in der Bereifung. Ein Gravelbike hat breitere Reifen als ein Cyclocross- oder Tourenrad, was es ideal für das Fahren auf raueren Oberflächen wie unbefestigten Straßen oder Pfaden macht. Ein Cyclocross-Bike hat schmalere Reifen als ein Gravel-Bike, aber breitere Reifen als ein Tourenrad. Dies macht es ideal für das Fahren auf befestigten und unbefestigten Oberflächen.

Schotterrad vs. Cyclocross vs. Tourenrad - Unterschiede erklärt

Ein Tourenrad hat die schmalsten Reifen der drei Fahrradtypen und eignet sich daher besser für Fahrten ausschließlich auf dem Asphalt. Ein weiterer Unterschied zwischen diesen drei Fahrradtypen ist ihre Schaltung. Ein Schotterfahrrad hat in der Regel niedrigere Gänge als ein Cyclocross- oder Tourenfahrrad, was das Treten auf rauem Untergrund erleichtert.

Ein Cyclocross-Rad hat in der Regel einen höheren Gang als ein Gravel-Bike, aber einen niedrigeren Gang als ein Tourenrad. Dies macht es einfacher, sowohl auf befestigten als auch auf unbefestigten Oberflächen in die Pedale zu treten. Ein Tourenrad hat in der Regel die höchste Gangstufe der drei Fahrradtypen, wodurch es sich besser für Fahrten ausschließlich auf befestigtem Untergrund eignet [5].

Wie reinige und pflege ich die Crossbikes?

Die Reinigung und Pflege Ihres Crossbikes ist wichtig, damit es reibungslos läuft und keine Schäden entstehen. Hier sind einige Tipps, wie Sie dies tun können:

  • Waschen Sie den Rahmen regelmäßig mit Wasser und Seife.
  • Schmieren Sie die Kette, die Schaltung und die Pedale monatlich.
  • Pumpen Sie die Reifen regelmäßig auf.
  • Ziehen Sie alle Schrauben regelmäßig nach.

Sie sollten die Crossbikes nach jedem Gebrauch reinigen, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Am besten reinigen Sie das Crossbike mit einem Schlauch und einer Bürste. Sie können auch einen Hochdruckreiniger verwenden, aber seien Sie vorsichtig, um das Fahrrad nicht zu beschädigen. Trocknen Sie den Rahmen nach dem Waschen mit einem weichen Tuch ab.


HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Wer ist der beste Cyclocross-Fahrer?

Auf diese Frage gibt es keine einfache Antwort, denn es gibt viele großartige Cyclocross-Fahrer. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Fahrern gehören jedoch Julie Krasniak, Katie Compton, Sven Nys und Mathieu Van der Poel.

Jeder Fahrer hat seinen eigenen Stil und seine eigene Herangehensweise an den Rennsport, so dass es bei der Wahl des besten Cyclocross-Fahrers auf die persönlichen Vorlieben ankommt. Alle oben genannten Fahrer sind jedoch einen Blick wert, wenn Sie auf der Suche nach einem Wettkampf auf höchstem Niveau sind. Cyclocross-Rennen finden in der Regel in den Herbst- und Wintermonaten statt, daher ist es wichtig, dass Sie die richtige Ausrüstung für die entsprechenden Bedingungen haben.

Welche Cyclocross-Räder benutzen die Profis?

Welches Fahrrad ein Profi benutzt, hängt von den Vorlieben des Fahrers und den Bedingungen des Rennens ab. Einige der beliebtesten Cyclocross-Räder, die von Profis verwendet werden, sind das Specialized S-Works CruX, Trek Boone disc, Cannondale SuperX Hi-Mod und Giant TCX Advanced Pro.

Jedes Rad hat einzigartige Eigenschaften, die es ideal für Cyclocross-Rennen machen. Das Specialized S-Works CruX zum Beispiel ist mit seinem leichten Carbonrahmen und der Gabel auf hohe Leistung ausgelegt. Das Trek Boone Disc ist perfekt für Fahrer, die ein robustes Rad suchen, das jedes Terrain meistert, während das Cannondale SuperX Hi-Mod mit seinem steifen Rahmen und seiner aggressiven Geometrie auf Geschwindigkeit ausgelegt ist.

Was ist anders an der Geometrie von Cyclocross-Rädern?

Die Geometrie von Cyclocross-Rädern wurde für Rennen entwickelt, bei denen es auf eine Mischung aus Geschwindigkeit und Wendigkeit ankommt. Die Räder haben in der Regel einen kürzeren Radstand als Rennräder, was sie wendiger macht. Außerdem haben sie in der Regel ein höheres Tretlager, damit der Fahrer mehr Freiraum hat, wenn er durch Schlamm und Geröll fährt.

Außerdem verfügen Cyclocross-Räder oft über Cantilever- oder Scheibenbremsen, um bei schlammigen Bedingungen besser zu bremsen. Und schließlich sind die meisten Cyclocross-Räder mit Reifen ausgestattet, die breiter sind als Rennradreifen, was die Traktion auf rutschigem Untergrund verbessert.

Wie vertragen Cyclocross-Räder den Schlamm?

Cyclocross-Räder sind so konstruiert, dass sie besser mit Schlamm und Geröll fertig werden als Straßenräder. Die Reifen sind breiter und haben mehr Profil, was die Traktion auf rutschigem Untergrund verbessert. Darüber hinaus ist die Geometrie des Fahrrads für den Rennsport ausgelegt, wobei eine Mischung aus Geschwindigkeit und Agilität im Vordergrund steht. Der kürzere Radstand macht das Rad wendiger, während das höhere Tretlager dem Fahrer mehr Freiraum gibt, wenn er durch Schlamm fährt.

Worauf sollte ich bei einem Cyclocross-Rad achten?

Beim Kauf eines Cyclocross-Rads sollten Sie einige Dinge beachten. Berücksichtigen Sie zunächst die Art des Geländes, auf dem Sie fahren werden. Wenn Sie planen, auf überwiegend trockenen Strecken zu fahren, ist ein Rennrad vielleicht die bessere Wahl. Wenn Sie jedoch Schlamm und Geröll erwarten, dann ist ein Cyclocross-Rad die richtige Wahl. Zweitens: Denken Sie an die Bedingungen des Rennens. Wenn das Rennen in der Regel bei nassen und schlammigen Bedingungen stattfindet, sollten Sie sich für ein Fahrrad mit Scheibenbremsen entscheiden, um eine bessere Bremsleistung zu erzielen. Und schließlich sollten Sie ein Fahrrad wählen, das zu Ihrem Fahrstil passt.

Welche Größe benötige ich für einen Crossradrahmen?

Die Größe des Rahmens, den Sie benötigen, hängt von Ihrer Körpergröße und Ihrem Fahrstil ab. Wenn Sie vorhaben, Rennen zu fahren, brauchen Sie ein Fahrrad, das leicht und wendig ist. Wenn Sie jedoch nur ein Fahrrad suchen, mit dem Sie in der Stadt unterwegs sind, können Sie mit einem schwereren Rahmen auskommen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Rahmengröße Sie wählen sollten, lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten.

Kann man mit einem Cyclocross-Rad Schotter fahren?

Ja, man kann mit einem Cyclocross-Rad Schotter fahren. Viele Leute benutzen sie für Schotterfahrten, weil sie so vielseitig sind. Die Reifen sind breiter als Rennradreifen, was die Traktion auf rutschigem Untergrund verbessert.

Welche Radschuhe sollte man für Cyclocross verwenden?

Bei der Auswahl von Radschuhen für den Cyclocross gibt es einige Dinge zu beachten. Denken Sie zunächst an die Art des Geländes, in dem Sie fahren werden. Wenn Sie erwarten, dass Sie durch Schlamm und Geröll fahren, dann brauchen Sie Schuhe mit guter Traktion.

Zweitens: Berücksichtigen Sie die Bedingungen des Rennens. Wenn das Rennen in der Regel bei nassen und schlammigen Bedingungen stattfindet, sollten Sie nach Schuhen mit Drainagelöchern suchen, damit Ihre Füße trocken bleiben. Und schließlich sollten Sie darauf achten, dass die Schuhe zu Ihrem Fahrstil passen.

Sind Cyclo-Cross-Räder gut für Touren geeignet?

Ja, Cyclocross-Räder sind gut für Touren geeignet. Sie sind vielseitig und eignen sich für eine Vielzahl von Terrains. Außerdem macht der kürzere Radstand sie wendiger, was bei engen Straßen hilfreich ist.

Nützliches Video: Die Besten Crossbikes Test 2021 – (Top 5)

Schlussfolgerung Absatz

Crossbikes sind eine gute Möglichkeit, in den Cross-Country-Sport einzusteigen. Sie sind vielseitig und können auf unterschiedlichstem Terrain eingesetzt werden. Die hier vorgestellten Modelle sind allesamt eine gute Wahl für alle, die ihr erstes Crossbike kaufen möchten. Sie werden für Männer und Frauen jeden Alters und jeder Größe hergestellt. Das Wichtigste bei der Auswahl eines Crossbikes ist, dass es zu Ihren speziellen Bedürfnissen passt. Berücksichtigen Sie die Art des Geländes, auf dem Sie fahren werden, und stellen Sie sicher, dass Sie ein Fahrrad kaufen, das über die für Sie wichtigen Funktionen verfügt.


Quellen und interessante Links:

  1. https://usacycling.org/article/what-is-cyclocross
  2. https://www.bikeradar.com/advice/fitness-and-training/what-is-a-cyclocross-bike/
  3. https://guides.wiggle.co.uk/cyclocross-bike-buying-guide
  4. https://www.bikeexchange.com/blog/cyclocross-bike-buyers-guide
  5. https://bikexchange.com/gravel-vs-cyclocross-vs-touring/